Referenzprojekte > Lager Waldteich

Flächenentwicklung logport V auf dem Gelände des ehemaligen Kohlenlagers Waldteich in Oberhausen-Sterkrade

Als gemeinsame Entwicklungs- und Vermarktungsgesellschaft der RAG Montan Immobilien GmbH und der Duisburger Hafen AG verfolgt die logport ruhr GmbH die Flächenentwicklung der aus der nationalen Kohlenreserve frei werdenen Flächen. Eine dieser Flächen ist das ehemalige Kohlenlager Waldteich, dass mit einer Fläche von ca. 30 ha einer Nachnutzung zur Verfügung gestellt werden sollte.

Parallel zum Abschlussbetriebsplan-Verfahren wurde HYDR.O. GEOLOGEN UND INGENIEURE bereits 2009 mit der Baugrunderkundung des Standortes und der Erstellung einer Planung zur Baureifmachung für die Flächenrevitalisierung zum Logistik-Standort logport V beauftragt.

Baugrundtechnisch bildeten glaziogene Schwemmsande der letzten Eiszeit über Geschiebelehmen im Untergrund eine besondere Herausforderung, da sie als wassergesättigte Fließsande für die vorgesehene Bebauung nicht ausreichend tragfähig sind und auf Grund ihres Fließverhaltens ein hohes Grundbruchrisiko darstellen. Das vor diesem Hintergrund von HYDR.O. GEOLOGEN UND INGENIEURE ausgearbeitete Konzept zur Baureifmachung der Fläche sah eine großflächige Baugrundaufbereitung mit Stabilisierung der nicht tragfähigen Schwemmsande und ein Flächennivellement mit externen Materialanlieferungen vor, das einerseits ein ausreichend bemessenes Gründungspolster und andererseits das erforderliche ebene Nutzungsniveau für Hallenneubauten schafft. Seit 2009 wurde das Konzept mehrfach auf unterschiedliche Investorenplanungen angepasst, zuletzt 2017.

Im Zeitraum von März 2018 bis Oktober 2019 wurde die Baureifmachung auf der Fläche des ehemaligen Kohlenlagers Waldteich durchgeführt. In Abstimmung mit dem Investor EDEKA wurde die Ausführungsplanung an die geplante Bebauungsstruktur angepasst, so dass in der Baureifmachung zwei Nutzungsniveaus mit unterschiedlichen geotechnischen Anforderungskriterien hergestellt worden sind. Für die Herstellung der geplanten Nutzungsebenen wurde die Anlieferung von rd. 700.000 t externer Bodenmaterialien notwendig. Die externen Bodenmaterialien wurden durch HYDR.O. GEOLOGEN UND INGENIEURE im Vorfeld auf die Konformität mit der wasserrechtlichen Erlaubnis sowie geotechnischer Eignung überprüft und freigegeben.

In der Bauausführung wurde HYDR.O. GEOLOGEN UND INGENIEURE mit der örtlichen Bauüberwachung und fachgutachterlichen Begleitung, der Fremdüberwachung sowie der abschließenden Dokumentation beauftragt.

Bearbeitungszeitraum:

seit 2009, Baureifmachung März 2018 bis Oktober 2019

Bearbeiter:

Hartwig Reisinger (Projektleitung), Dr. Rolf Nierhoff (stellv. Projektleitung), Peter Mondry (Projektbearbeitung), Simeon Papadopoulos (Bauüberwachung), Alexander Seite (Bauüberwachung), Claus Weidauer (Projektbearbeitung)

Auftraggeber:

logport ruhr GmbH
Alte Ruhrorter Straße 42-52
47119 Duisburg
Fr. Dr. Strohbücker; Tel.: 0203 / 8034322