Referenzprojekte > Lousberg, Aachen

Erosionsgefährdung, Hydrologie

In einem interdisziplinären Team mit den Aachener Büros AGEVA (Verkehrsplanung, Wasserbau) und HYDROTEC (Abflussmodellierung) hat HYDR.O. GEOLOGEN UND INGENIEURE die Aufgabe übernommen, eine Kartierung der Erosionsschäden im Landschaftspark Lousberg durchzuführen, die geologisch-hydrogeologischen Ursachen zu ermitteln und Lösungsvorschläge zur langfristigen Sicherung des Berges auszuarbeiten.
Der Lousberg, ein Wahrzeichen der Stadt Aachen, der mit einem prähistorischen Feuersteinbergwerk eines der ältesten „Industriedenkmäler“ der Region beherbergt, wurde unter Napoleon zu einem Landschaftspark umgewandelt. Inzwischen haben sich oberflächliche Erosionsschäden an den steilen Bergflanken derart verstärkt, dass hier Maßnahmen zum langfristigen Erhalt des Lousbergs in seiner heutigen Gestalt erforderlich sind.
Im Rahmen der Bearbeitung wurden zunächst die vielfältigen Erosionsschäden systematisch erfasst (z. B. großflächiges Hangkriechen, Erosionsrinnen) und mit den vorliegenden geologischen und natürlichen Gegebenheiten (z. B. Sanduntergrund, Abraumhalde, Bodenbeschattung, Trittschäden) verknüpft. Der Oberflächenabfluss wurde beobachtet und ausgewertet, wobei besonders die bereits bei der Anlage des Landschaftsparkes bevorzugte Versickerung am Berg besonders begutachtet wurde. In diesem Zusammenhang wurde die lokale Durchlässigkeit des Untergrundes durch Versickerungsversuche ermittelt.
Im interdisziplinären Team wurde ein Maßnahmenpaket ausgearbeitet, das eine langfristige Sicherung des Lousberges und eine geordnete Entwässerung unter Einbeziehung des Umlandes zum Ziel hat.

Bearbeitungszeitraum:

2008-2009

Bearbeiter:

Andreas Vogel (Geländeaufnahme, Berichterstellung), Dr. Rolf Nierhoff (Projektleitung), Claus Weidauer (Qualitätssicherung)

Auftraggeber:

Stadt Aachen über AGEVA
Frau Vassillière Tel. 0241 / 968 28-0

Fachbehörde:

Stadt Aachen, Umweltamt
Herr Schmitz Tel. 0241 / 432 36 73