Referenzprojekte > Ehemaliges Gaswerk, Euskirchen

Ergänzende Sanierungsuntersuchung, Sanierungsplanung nach BBodSchG

Der Verband für Flächenrecycling und Altlastensanierung (AAV), der Kreis und die Kreisstadt Euskirchen sowie der Wasserversorgungsverband Euskirchen-Swisttal (WES) beabsichtigen in Verbindung mit der städtebaulichen Entwicklung der „City Süd“ gemeinsam die Sanierung des Altstandortes „Ehemaliges Gaswerk Roitzheimer Straße“ in Euskirchen.

Frühere Untersuchungen haben am Altstandort erhebliche Restbelastungen durch gaswerkstypische Schadstoffe ergeben. Ein Belastungsschwerpunkt bildet dabei die Restfüllung der ehemaligen Teergrube.

HYDR.O. GEOLOGEN UND INGENIEURE wurden mit der fachgutachterlichen Bearbeitung der erforderlichen ergänzenden Sanierungsuntersuchung (SU) und der Sanierungsplanung (SP) einschließlich der Planungen für den erforderlichen Gebäuderückbau beauftragt. Grundlagen bilden die Vorgaben des BBodSchG und der BBodSchV in Verbindung mit Anhang 3 der BBodSchV.

Im ersten Bearbeitungsschritt wurde eine Grundlagenermittlung durchgeführt und ein Programm für ergänzende Untersuchungen aufgestellt. Entsprechende Ausschreibungsunterlagen wurden von HYDR.O. GEOLOGEN UND INGENIEURE erstellt.

Anhand der bereits vorhandenen Untersuchungen und den Ergebnissen der im zweiten Bearbeitungsschritt folgenden ergänzenden Untersuchungen wurde ein Sanierungsplan nach §13 BBodSchG ausgearbeitet. Ziel ist es, den Altstandort in das Entwicklungsprojekt „City Süd“ der Stadt Euskirchen für die Nutzung durch Wohnen und Gewerbe einzubeziehen.

Bearbeitungszeitraum:

seit 2013

Bearbeiter:

Hartwig Reisinger (Projektleitung)
Dr. Rolf Nierhoff (Sanierungsuntersuchung, Abbruch- und Entsorgungskonzept, Sanierungsplanung)

Auftraggeber:

AAV – Verband für Flächenrecycling und Altlastensanierung, Hattingen, Frau Dr. Bettmann, Tel. 02324-5094-18

Projektbeteiligte:

Kreis Euskirchen, Frau Hanke, Tel. 02251-15-136
Kreisstadt Euskirchen, Frau Borschdorf, Tel. 02251-1458-208
WES – Wasserversorgungsverband Euskirchen-Swisttal, Herr Klein, Tel. 022 51-827-38