Referenzprojekte > Ehem. Militärstützpunkt REME, Mönchengladbach-Lürrip

Abbruch- und Entsorgungskonzept, Ausschreibung Gebäuderückbau und Bodensanierung, örtliche Bauüberwachung, fachgutachterliche Begleitung

Die Stadt Mönchengladbach führt die städtebauliche Revitalisierung des ehemaligen Militärstützpunktes der britischen Rheinarmee REME (Royal Electrical and Mechanical Engineers) sowie angrenzender ehemals industriell genutzter Brachflächen (Pollrich / CFF-Cellulose Füllstoff Fabrik Rettenmaier) in Mönchengladbach-Lürrip mit einer Gesamtgröße von insgesamt ca. 13,5 ha durch.

HYDR.O. GEOLOGEN UND INGENIEURE wurden von der Stadt Mönchengladbach mit der Erstellung von Abbruch- und Entsorgungskonzepten für die oberirdische Gebäudesubstanz sowie der Ausschreibung der Leistungen für Gebäuderückbau, Flächenherrichtung sowie Bodensanierungsmaßnahmen beauftragt. Weitere Leistungen sind die örtliche Bauüberwachung sowie die fachgutachterliche Begleitung und Dokumentation der Maßnahmen.

Bearbeitungszeitraum:

seit 2018

Bearbeiter:

Hartwig Reisinger (Projektleitung), Dr. Rolf Nierhoff (Abbruch- und Entsorgungskonzept), Claus Weidauer (Bodensanierung), Alexander Seite (örtliche Bauüberwachung, fachgutachterliche Begleitung)

Auftraggeber:

Stadt Mönchengladbach
Fachbereich Umwelt (FB 64)
41050 Mönchengladbach
Ansprechpartner: Herr Volmer; Tel. 02161 / 25 82 71