Referenzprojekte > Papierfabrik Walsum

Rückbau der ehemaligen Papierfabrik Walsum und Flächenentwicklung Logport VI

Nach der Insolvenz der zuletzt von Norske Skog betriebenen Papierfabrik Duisburg-Walsum im Jahr 2016 wurde das komplette Betriebsgelände mit Bebauung und Betriebseinrichtungen von der Duisburger Hafen AG erworben. Mit der unmittelbaren Lage am Rhein und eigener Kaianlage ist das Gelände für die Flächenentwicklung Logport VI zur Erweiterung des Duisburger Hafen-Areals vorgesehen.

HYDR.O. GEOLOGEN UND INGENIEURE wurden mit der Altlastenerkundung des Standortes und der Erstellung des Abbruch- und Entsorgungskonzeptes für die Bestandsbebauung und sämtliche Betriebsanlagen beauftragt, da zur vorgesehenen Flächenentwicklung keine Weiternutzungsmöglichkeiten bestehen.

Insgesamt erfolgte eine Bearbeitung von 440.000 m² Industrieareal mit einer bis 1870 zurückreichenden Nutzungsgeschichte. Über 100 Einzelgebäude und Hallen mit einem Brutto-Rauminhalt von 1.773.003 m³ wurden aufgenommen und auf schadstoffhaltige Baustoffe und nutzungsbedingte Verunreinigungen untersucht. Zum Bestand gehörte eine eigene Kläranlage mit einem Klärvolumen von bis zu 1.000 m³/h. Anhand des Abbruch- und Entsorgungskonzeptes und der Erkenntnisse zur Altlastensituation der Fläche wurden von HYDR.O. die Antragsunterlagen zum Abbruch und zur Flächenentsiegelung sowie Planungen und Anträge zum Flächenrecycling ausgearbeitet. Parallel erfolgte die Ausschreibung und Vergabe der Abbruch- und Recyclingarbeiten anhand der von HYDR.O. erstellten Ausschreibungsunterlagen.

Seit 2017 erfolgen die Rückbauarbeiten der Bestandsbebauung und sukzessiv folgend Arbeiten zur Aufbereitung des Untergrundes zur Baureifmachung für die vorgesehene Flächenentwicklung Logport VI. HYDR.O. wurde dabei mit der örtlichen Bauüberwachung und fachgutachterlichen Begleitung sowie Dokumentation beauftragt.

Bearbeitungszeitraum:

seit 2016

Bearbeiter:

Hartwig Reisinger (Projektleitung), Dr. Rolf Nierhoff (stellv. Projektleitung), Peter Mondry (Projektbearbeitung), Simeon Papadopoulos (Bauüberwachung), Alexander Seite (Bauüberwachung), Claus Weidauer (Projektbearbeitung)

Auftraggeber:

Hafen Duisburg Rheinhausen GmbH
Alte Ruhrorter Straße 42-52
47119 Duisburg
Dr. G. Degheili; Tel.: 0203 8034187