Referenzprojekte > LANUV NRW, Wasserrahmenrichtlinie (WRRL)

Planung und Prüfung von Grundwassermessstellen für das WRRL- Gütemessnetz

Gemäß Wasserrahmenrichtlinie der EU von Oktober 2000 ist die Qualität des Grund- und Oberflächenwassers zu überprüfen und entsprechend der gesetzten Qualitätsziele zu verbessern.

Zur repräsentativen Überwachung des mengenmäßigen und chemischen Zustandes der 275 Grundwasserkörper im Land NRW ist eine Verdichtung des bestehenden Grundwassermessstellennetzes erforderlich.

HYDR.O. GEOLOGEN UND INGENIEURE wurden vom Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen (LANUV NRW) mit der Planung von Standorten für den Neubau von Grundwassergütemessstellen sowie mit der fachgutachterlichen Überwachung und Dokumentation der Messstellenbauarbeiten beauftragt.

Die Aufgaben umfassen außerdem die Überprüfung und Bewertung bestehender Messstellen hinsichtlich der Funktionstüchtigkeit und Eignung für eine Aufnahme ins WRRL-Gütemessnetz einschließlich Planung und fachgutachterlicher Begleitung von Regenerierungsmaßnahmen.

Bearbeitungszeitraum:

seit Juni 2016

Bearbeiter:

Hartwig Reisinger (Projektleitung), Andreas Vogel (stellv. Projektleitung), Simon Merk (Projektbearbeitung), Alexander Seite (Projektbearbeitung), Leonie Hirmke (Projektbearbeitung), Dr. Thomas Mathews (Projektbearbeitung)

Auftraggeber:

LANUV NRW – Fachbereich 52; Frau Dr. S. Bergmann, Tel.: 0211 1590 – 2209,
Herr M. Staedtler, Tel: 0211 1590 – 2225