Referenzprojekte > Ehem. Camp Vogelsang

Geotechnische Beratung, Niederschlagswasserversickerung

Die ehemalige NS-Ordensburg Vogelsang und das ehemalige belgische Militärgelände Camp Vogelsang in Schleiden (Eifel) werden von der Vogelsang IP gemeinnützige GmbH und der Standortentwicklungsgesellschaft Vogelsang GmbH zum Nationalparkzentrum Eifel umstrukturiert und umgebaut.

Für die Bereiche, in denen die Errichtung neuer Gebäude oder Gebäudeteile geplant ist, wurde HYDR.O. GEOLOGEN UND INGENIEURE mit der Durchführung von Untersuchungen zur Erkundung der Untergrundverhältnisse und mit Leistungen zur geotechnischen Beratung beauftragt. Eine Herausforderung stellten die umfangreichen Felsarbeiten bei der Gestaltung des neuen Besucherzentrums im Adlerhof dar, wobei Rückverankerungen von Felsbereichen und Unterfangungen der denkmalgeschützten Bestandsgebäude durchgeführt wurden.

Neben der geotechnischen Beratung wurde HYDR.O. GEOLOGEN UND INGENIEURE im Rahmen des Projekts u.a. mit Planungen zur Niederschlagswasserversickerung beauftragt, da die vorhandene Entwässerung im Mischsystem aufgegeben wird und für die Niederschlagswasserbeseitigung nach Trennerlass NRW zu verfahren ist.
Im Rahmen der umfangreichen Umbauarbeiten an den Bestandsgebäuden wurden von HYDR.O. GEOLOGEN UND INGENIEURE außerdem Schadstoffuntersuchungen der vorhandenen Bausubstanz durchgeführt, um einen ordnungsgemäßen Umgang und eine ordnungsgemäße Beseitigung vorzusehen.

Bearbeitungszeitraum:

seit 2011
Eröffnung 2016

Bearbeiter:

Peter Mondry (Niederschlagswasserversickerung, geotechnische Beratung)
Dr. Rolf Nierhoff (Schadstoffuntersuchungen)
Andreas Vogel (Niederschlagswasserversickerung, Schadstoffuntersuchungen)

Auftraggeber:

Vogelsang IP gemeinnützige GmbH, Herr Winkler
und Standortentwicklungsgesellschaft Vogelsang GmbH, Herr Fischer-Reinbach