Referenzprojekte > Chemische Reinigungen

Mönchengladbach und Duisburg

Im Auftrag der Stadt Duisburg hat HYDR.O. GEOLOGEN UND INGENIEURE im Zeitraum von 2009 bis 2011 insgesamt 14 Standorte (ehemaliger) chemischer Reinigungen im Stadtgebiet von Duisburg im Rahmen von orientierenden Gefährdungsabschätzungen untersucht.

Seit 2011 laufen im Auftrag der Stadt Mönchengladbach orientierende Gefährdungsabschätzungen an 8 Standorten (ehemaliger) chemischer Reinigungen im Stadtgebiet.

Nach Bauaktenrecherchen zur Ermittlung potenzieller Eintragsstellen für die in den Reinigungen eingesetzten Chemikalien (i.W. Tetrachlorethen) und ggf. schadstoffhaltiger Abwässer wurden von HYDR.O. GEOLOGEN UND INGENIEURE standortspezifische Untersuchungskonzepte erarbeitet.

An den Verdachtsstandorten wurden Boden-, Bodenluft- und Grundwasseruntersuchungen durchgeführt, um mögliche Schadstoffeinträge festzustellen und Gefährdungspotenziale zu ermitteln. In den gutachterlichen Auswertungen zu den einzelnen Standorten werden in Abhängigkeit der Untersuchungsergebnisse ggf. weitere zu ergreifende Maßnahmen empfohlen.

Bearbeitungszeitraum:

2009-2011 (Projekt Duisburg); seit 2011 (Projekt Mönchengladbach)

Bearbeiter:

Claus Weidauer (Projektleitung), Andreas Vogel (Projektbearbeitung)

Auftraggeber / Fachbehörde:

Stadt Duisburg, Amt für Umwelt und Grün, Herr Lohbeck, 0203-2833339
Stadt Mönchengladbach, Untere Bodenschutzbehörde, Herr Lohmann, 02161-258256